Seite auswählen

über mich

Schon in meiner Jugend hatte ich durch meine Eltern erste Kontakte zur Aquaristik. Mit etwa 10 Jahren bekam ich dann mein erstes eigenes Aquarium und begann meine ersten Erfahrungen mit diesem spannenden Hobby zu sammeln. In den 1990er Jahren traten aufgrund meines Studiums der Mathematik/Informatik und der Gründung meiner EDV-Firma andere Dinge in den Vordergrund. Jedoch stieg ich im Jahre 2002 wieder in die Aquaristik ein.

Nach ersten Anfängen in der Usenet-Newsgroup de.rec.tiere.aquaristik (d.r.t.a) baute ich mein soziales Netzwerk aus aquaristischen Bekannten und Freunden immer weiter aus. So bin ich inzwischen schon seit Jahren Mitglied der Deutschen Cichliden Gesellschaft (DCG), des VDA-Arbeitskreises Zwergcichliden (AKZ) und der Internationalen Gemeinschaft Barben-Schmerlen-Salmler-Welse (IG BSSW), bzw. deren Vorgänger dem Arbeitskreis BSSW im VDA.

Meine Interessen liegen ganz klar in der Unterwasserfauna des südamerikanischen Kontinents, insbesondere bei den Zwergbuntbarschen der Gattung Apistogramma und den Harnischwelsen. Inzwischen habe ich schon mehr als 25 verschiedene Apistogramma-Arten gepflegt, von denen ich die meisten auch vermehren konnte. Meine größte Leidenschaft sind aber die Harnischwelse und zwar im speziellen die der Gattung Panaqolus, von denen ich aktuell etwa 10 Arten halte und vermehre.

Im Jahr 2008 ergab sich erstmals die Gelegenheit meine Pfleglinge live in freier Wildbahn zu erleben. Ich reiste mit einigen Freunden nach Surinam und in den brasilianischen Bundesstaat Roraima. Inzwischen unternahm ich auch Expeditionen nach Peru, weitere nach Brasilien und mit der Firma JBL begleitete ich als Guide eine Reisegruppe nach Venezuela.

Über meine Reisen und Erfahrungen berichte ich in Fachzeitschriften, Vorträgen und natürlich auch auf dieser Internetseite.